Alles über Poppydreads

Die Herstellung und Pflege von synthetischen Dreadlocks erfordert umfangreiches Wissen. Hier findest du alle wichtigen Informationen rund um unsere Poppydreads.

title-tile

Wir geben unser Bestes, hier so viele Informationen zu synthetischen Dreadlocks wie möglich zur Verfügung zustellen. Sollte eine deiner Fragen hier nicht aufgeführt sein, dann schreibe doch bitte eine Mail mit deiner Frage an eines unserer Team-Mitglieder.

Poppydreads FAQ

Schädigen Poppydreads meinen Haaren?

Grundsätzlich nein, da die Dreads nur temporär ins Haar eingeflochten werden und jederzeit entfernt werden können.

Wie lange kann ich Poppydreads tragen?

Poppydreads kannst du 4-8 Wochen tragen, ohne das eigene Haar zu beschädigen. Wie lange du die Dreads tragen kannst, hängt aber auch von deiner eigenen  Haarstruktur und dem Haarwachstum ab. Da nach dem Einflechten dein Haar weiter wächst, entsteht ein Ansatz. Trägst du die Dreads zu lange, kann es sein, dass sich dort die Haare verknoten. Deshalb ist es sehr wichtig dein Haar beim ersten Mal Tragen zu beobachten. Dann entwickelst du ziemlich schnell ein Gefühl dafür, wie lange du Poppydreads tragen kannst. Desweiteren hängt die Dauer auch davon ab, wie gut die Dreads eingeflochten wurden, hier ist es wichtig die Dreads relativ fest zu installieren und sauber zu flechten damit sich der Flechtstrang nicht auflöst.

Wie pflege ich Poppydreads?

Während des Tragens musst du Poppydreads nicht pflegen. Da man sie nur für eine relativ kurze Zeit trägt, reicht es, wenn man nach dem Tragen die Dreads in der Waschmaschine oder per Hand wäscht und dann mit einer Häkelnadel nacharbeitet und neu versiegelt.

 Wie und wie oft wasche ich Poppydreads?

Während des Tragens musst du Poppydreads nicht unbedingt waschen. Es reicht, wenn du nach Bedarf deine Ansätze (und Ponypartie) mit einem ölfreien/silikonfreiem Shampoo wäscht. Nach dem Tragen werden die Poppydreads ganz einfach in der Waschmaschine (oder per Hand) gewaschen. Dazu befülle einen Kissenbezug mit den Dreads und verschließe ihn zum Beispiel mit einem Gummi, sodass dieser nicht mehr aufgehen kann. Dann einfach bei 30 Grad mit etwas Shampoo oder Weichspüler waschen.

Warum verliere ich nach dem Rausnehmen der Dreads so viele Haare?

Jeder Mensch verliert am Tag mehr als 100 Haare, die durch das Einflechten der Dreads natürlich nicht wie sonst ausfallen können. Wenn man die synthetischen Dreads nun entfernt, verlierst du quasi alle Haare des letzten Monats auf einmal. Aber keine Panik, das ist ganz normal.

Warum reißen meine Gummis so schnell?

Starker Hitzeeinfluss beim Haarewaschen oder Sonneneinstrahlung erhöhen das Risiko, dass die Gummis porös werden und schließlich auch reißen. Je nach Marke und Begebenheit des eigenen Haares halten die Gummis unterschiedlich lange. Deswegen ist es immer ratsam 2-3 Gummis dabei zu haben, damit man notfalls reagieren kann.

Wie nehme ich die Dreads wieder raus?

Poppydreads lassen sich ganz einfach wieder entfernen, auch wenn es ratsam ist, hier eine liebe Person zu haben, die Hilfestellung geben kann. Zum Entfernen der Dreads müssen einfach nur die Gummis durchgeschnitten oder entfernt werden. Dann einfach den Flechtstrang aufmachen und fertig.

Nach dem Herausnehmen sind meine Haare lockig, was mache ich jetzt?

Das ist völlig normal, da dein Haar ja einige Wochen geflochten war. Je nachdem wie oft du die Ansätze gewaschen hast, fühlen sich deine Haare jetzt wahrscheinlich recht seltsam an. Bevor du jetzt aber deine Haare wäscht, kämme so gut es geht die losen Haare heraus und wasche dein Haar erst mal nur mit Spülung, bis alle losen Haare draußen sind.

Ich habe Kopf- und Nackenschmerzen – Was tun?

Trägst du Poppydreads zum ersten Mal ist es völlig normal, dass Kopf oder  Nackenschmerzen auftreten können, da du plötzlich viel mehr Gewicht auf dem Kopf trägst. Da die Dreads auch realtiv fest eingeflochten werden, entsteht ein Zug auf der Kopfhaut, der Kopfschmerzen oder auch Jucken hervorrufen kann. Auch kleine rote Pickelchen sind völlig normal. Gegen das Jucken und roten Stellen hilft sehr gut Birkenhaarwasser, welches die Kopfhaut kühlt. Je öfter du Poppydreads trägst, desto mehr gewöhnt sich deine Kopfhaut daran.